Naturheilpraxis & Gesundheitsschule
Stefan Hüneburg
Heilpraktiker
Logo

Januar/Februar
Dezember
November
Oktober
August/September
Juli

EisblumeDie Eisblume

Sie gehört keiner botanischen Ordnung, Klasse, Familie oder Art an, sie ist vielmehr ein Hauch des für alles Leben wichtigen Elements Wasser.

Wasser, Licht, Luft, Bewegung und Ernährung sind die fünf Säulen der Naturheilkunde.

Sofort fallen uns in diesem Zusammenhang die Namen von Sebastian Kneipp und Vincenz Prießnitz ein. Die Methode zur Stärkung der Konstitution oder zur Therapie von leichten Beschwerden, banaler Infekte, aber auch schwerer chronischer Leiden durch wechselnde Anwendung von kaltem und warmen Wasser als Guss über Beine und Arme, kalte oder warme und feuchte Umschläge oder Auflagen, Teil-, Voll- oder Dampfbäder ist sprichwörtlich bekannt, zum Allgemeingut ist sie aber leider nicht geworden!

Und wer kennt schon den Leipziger Tischlerwerkzeugmacher Louis Kuhne (* 1835 in Lössen bei Delitzsch, † 1901 in Leipzig), der Ende des 19. Jh. mit der Erfindung des „Reibesitzbades“ und der Gründung des „Internationalen Etablissements für arzneilose und operationslose Heilkunst“ am Floßplatz 15-24 viele tausend Menschen allein durch Anwendung von kaltem Wasser und Veränderung der Lebensweise heilte?

Auch sollte uns zu denken geben, dass ihm das gleiche Schicksal wie schon Dr. med. Samuel Hahnemann (dem Begründer der Homöopathie) widerfuhr: Ihnen wurde das Ausüben der Heilkunde in Leipzig schließlich untersagt bzw. unmöglich gemacht. Noch ein zweites: In den letzten Jahren haben zwei Wissenschaftler den Blick auf das Wasser verändert. Der im 2004 verstorbene französische Mediziner und Chemiker Dr. Jacques Benveniste sprach vom „Gedächtnis des Wassers“ und lieferte mit seiner Theorie eine Erklärung für die Wirkungsweise der Homöopathie. Zusammen mit 12 anderen Wissenschaftlern führte er Experimente durch, die beweisen sollten, dass Wasser die Erinnerung an Stoffe bewahren kann, die einmal in ihm gelöst waren. Ähnliches stellte der Japaner Dr. Masaru Emoto fest. Er experimentierte in den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts mit Wasser, setzte es verschiedenen Schwingungen aus, bespielte es mit Musik oder sprach mit dem Wasser. Anschließend wurde das Wasser gefroren und mit 200facher Vergrößerung fotografiert. Die Ergebnisse sind selbst für den Laien verblüffend, die Eiskristalle stellen sich je nach Inhalt der übertragenen Botschaft entweder wohl geformt oder als zerstörte Struktur dar.

Scheinbar hat Wasser die Fähigkeit, die Schwingung und Information von Worten und auch Gedanken zu übertragen. Informationen sind Schwingung und Schwingung ist Energie. Auch wenn diesen Ergebnissen von einem großen Teil der Wissenschaft widersprochen wird, so rückt diese Diskussion uns eines ins Bewusstsein: Wasser ist mehr als nur ein Lösungsmittel. Wasser ist unser wertvollstes Lebensmittel, ein wichtiges Therapeutikum, alle Religionen verehren es als heilig oder symbolisieren durch Wasser das göttliche Geschenk neuen Lebens.

Wasser ist Leben und sauberes Wasser ist eine Gabe, die wir uns unbedingt bewahren müssen.


Home  | Aktuelles | Pflanze des Monats | Praxis | Diagnostik | Therapie | Downloads | Links | Kontakt / AnfahrtKontaktformular | Impressum |

| Naturheilpraxis & Gesundheitsschule Stefan Hüneburg | Dittrichring 12 | 04109 Leipzig // Mo. - Fr. 8.00 - 12.00Uhr | Mo., Di., Do. 13.00 - 18.00Uhr |

© HansiSoft 2017